Josef Hoffmann Klinkosch Mokkakanne Milchkännchen M09.59

 

Entwurf: Josef Hoffmann, Wien

Ausführung: J. C. Klinkosch, Wien um 1933

gemarkt: Helm für J. C. Klinkosch, Meisterzeichen J.C.K., amtliche Feingehaltspunze Tukankopf (1 für 935/1000,W für Wien), 935

Silber, innen vergoldet, Handhaben aus Elfenbein

Kaffeekanne: H 21,5 cm

Milchkanne: H 9 cm

Hoffmann schuf in den 1920er-Jahren für die Wiener Porzellanmanufaktur Augarten sein Kürbis-Mokkaservice. Noch um einiges besser gelang ihm der Entwurf in Silber, einem Material, dem er mehr abgewinnen konnte. Nach oder knapp vor dem endgültig letzten Konkurs der Wiener Werkstätte 1932 wurden die beiden Gegenstände beim bedeutenden Wiener Silberschmied Isidor C. Ritter von Klinkosch ausgeführt.