Josef HOFFMANN Buenos Aires

sogenannte "Buenos-Aires-Sitzgarnitur"

Entwurf: Josef Hoffmann, Wien um 1907

Ausführung: J. & J. Kohn, Modell Nr. 675/C, F, S

Buchenbugholz und Buchensperrholz, palisanderfarben gebeizt und politiert, Messingziernägel, Polsterung erneuert, mit blauem Leder neu bezogen, Oberfläche restauriert, exzellenter Zustand

Bank: H 76,5 cm, SH 42 cm, B 136 cm, T 72 cm

Fauteuils: H 77 cm, SH 42 cm, B 76 cm, T 72 cm

 

1910 zeigte die Firma J. & J. Kohn bei einer Ausstellung in Buenos Aires auch diesen Fauteuil nach einem Entwurf von Josef Hoffmann. Davon leitet sich auch der Name dieses Möbels ab. Da bei dieser Ausstellung auch zahlreiche Lampen und Objekte der Wiener Werkstätte präsentiert worden sind, ist es nahe liegend, dass Hoffmann, der schon für die Kunstschau 1908 von der Firma Kohn für ein ganzes Haus engagiert wurde, auch für das Konzept der Ausstellung in Buenos Aires verantwortlich war und zahlreiche der dort ausgestellten Möbel seiner Hand entsprangen.

 

Lit.: Das Interieur, XII, 1911, Tafel 31; G. Renzi, Il mobile moderno, Gebrüder Thonet Vienna, Jacob & Josef Kohn, Mailand 2008, S. 172 f